Die offizielle Webseite der Region Extremadura
Das ideale Reiseziel für Natur- und Kulturliebhaber!   Englische Fahne   Deutsche Fahne   Spanien Fahne    
  Extremadura Karte
Extremadura kennenlernen!
Extremadura erreichen!   Bild1   Unterkünfte finden!   Bild2   Extremadura auf der Karte!   Bild3   Routen   Bild4   Kontakt   Bild5  
Region Cornalvo: Wanderroute durch den Naturpark Cornalvo

Der Naturpark Parque Natural de Cornalvo liegt innerhalb verschiedener Gemeinden in der Nähe der Stadt Mérida, die auch dazu gehört. Man erreicht den Park problemlos über die Autobahn N-V, auf der Höhe des Dorfes Trujillanos, wo wir unmittelbar auf das Lehrzentrum dieses Naturgebietes, den Centro de Interpretación, stoßen. Einige Kilometer weiter, auf der Landstraße, die von Trujillanos zur römischen Staumauer führt, finden wir rechts den Ausgangspunkt dieser Route: das Landgut Cortijo de Campomanes.

  Alojamiento
 
 

DIE ROUTE:

Die Wanderung beginnt in der Nähe des Landgutes Cortijo de Campomanes, das von großen Eichen umgeben ist und das an die Landstraße grenzt, die das Lehrzentrum des Naturparks von Cornalvo mit der römischen Staumauer, die ebenfalls in diesem Naturpark liegt, verbindet.
Diese Wanderroute führt uns nach wenigen Minuten zum bereits erwähnten, gut erhaltenen hydraulischen Bauwerk aus römischer Zeit. Sobald wir sie überquert haben, wandern wir auf dem Weg, der uns durch weite Eichen- und Korkeichenwälder um den Stausee herum führt. An einigen Stellen fallen uns wichtige Anhaltspunkte des Naturparks auf, wie zum Beispiel das Gebiet Berrocal del Rugidero, das seinen Namen dem Geräusch verdankt, das das Wasser erzeugt, wenn es über die Steine rauscht .

Unser Weg führt über den Viehtrift Cordel de Santa María de Araya. Rechts von uns liegt ganz in der Nähe der Stausee Embalse de las Muelas, ein von den Wasserschildkröten des Gebiets bevorzugter Ort. Einmal dort angekommen, und sobald wir den Cordel del Puerto gekreuzt haben, kann der Wanderer wählen, ob er die lange Variante dieser Wanderung, die 35 km beträgt und über das Gebirge Sierra Bermeja führt und auf der man in die Sierra del Moro vordringt, deren höchste Stellen auf 475 m liegen, und auf der man in der Nähe der Burg La Atalaya vorbeikommt, wählen will, oder ob er die Wanderung auf der kurzen, 25 km langen Variante fortsetzen will, die uns durch die bereits erwähnte Sierra Bermeja führt. Beim Ort namens Cuatro Canos kreuzt sich diese Wanderung mit der langen Variante. Schließlich gelangen wir zum Haus Casa Vieja, das bei km 17 liegt.
Von hier aus steigen wir zwischen Gärten, Korkeichen- und Eichenwäldern abwärts und kommen, abgesehen von anderen Anhaltspunkten, an Coto Río vorbei. Nach 25 oder 35 km gelangen wir wieder an den Ausgangspunkt unserer Wanderung, zum Cortijo Campomanes

DIE UMGEBUNG:

Ein Stausee, die römische Staumauer von Cornalvo. Eichenwälder, angebaute Äcker, Korkeichenwälder, Eukalyptuswälder, alte Viehtrifte, Zistrosen und vieles mehr.
Geier, Milane, Kraniche, Störche, Wildschweine, Süßwasserschildkröten, Wiedehopfe, Lachmöwen, Esel, Gänse, Rebhühner, Kaninchen, Hasen usw. sind einige der Tierarten, die wir auf unserer Wanderung antreffen können .

 


Alojamiento  
 
Die Region Extremadura
Extremadura Highlights| Kunst, Kultur & Feste | Lust auf Natur | Extremaduras Vergangenheit | Genießerland Extremadura
Römische Antike | Natur- und Nationalparks | Silberweg durch die Extremadura pilgern | Weine und Küche | Caceres und Merida: Feste und Festivals | Spanischkurse | Golfplätze und Wellness -Angebote | Wandern und Radfahren | Vogelbeobachtung | Angeln | In Badajoz ins Kanu steigen | Palästen und Pilgerherbergen | Religiöses Brauchtum | Das iberische Schwein | Caceres als Kulturhauptstadt Europas | Nachhaltigkeit in der Extremadura | Über allen scheint dieselbe Sonne: Das Schicksal des Dörfchens Granadilla | Die Geschichte des Grenzlandes zwischen Spanien und Portugal | Der Weg letzte von Kaiser Karl V | Die Ritterorden der Extremadura | Die spanische Inquisition in der Extremadura | Cancho Roano | Orchideen | Almendralejo. Auf der "Straße des Weins" | Der Käse und die Schafe | Burganlagen | Kloster von Guadalupe | Museen | Motorradfahren | Kongresszentren in Badajoz und Merida
Diese Webseite wurde von der Extremadura Tourismus Behörden entwickelt. (Junta de Extremadura)
Impressum