Die offizielle Webseite der Region Extremadura
Das ideale Reiseziel für Natur- und Kulturliebhaber!   Englische Fahne   Deutsche Fahne   Spanien Fahne    
  Extremadura Karte
Extremadura kennenlernen!
Extremadura erreichen!   Bild1   Unterkünfte finden!   Bild2   Extremadura auf der Karte!   Bild3   Routen   Bild4   Kontakt   Bild5  
Wochenendtrips in der Extremadura

Die Extremadura ist bis heute eine unentdeckte Region für ausländische Touristen.
Es lohnt sich wirklich, das Hinterland Spaniens mal genauer kennen zu lernen die unten aufgeführten Wochenendtrips zeigen einige Möglichkeiten auf.

  Alojamiento
 
Cilleros  
Durch die Sierra de Gata
Ganz in der Nähe der beiden Nachbarorte Coria und Moraleja gelegen, liegt unser Ausgangspunkt Cilleros. Unsere Route führt uns nun zum westlichsten Teil der Sierra de Gata.
 
Estremadura Bienenstöcke  
Zwischen las Hurdes und dem Nördlichen Alagón
Wie beginnen unsere Route in Villanueva de la Sierra und folgen der Landstraße Ex-204.Unser Ziel Riomalo de Abajo befindet sich genau an der Grenze zu Castilla y Leon und besitzt eine große landschaftliche Vielfalt.
Estremadura Ambroztal  
Durch das Ambroz- Tal
Unser Ausgangspunkt ist die strategisch, als Routenbeginn an der Spitze der Ambroz-Tales gelegene Stadt Plasencia.
 
Estremadura Jerte  
Durch das Jerte- Tal
Auf unserem Weg durch das Jerte-Tal werden wir als Hauptverkehrslinie die Nationalstrasse N-110 benutzen, die Plasencia mit dem der Provinz von Avila angehörigen Dorf Barco de Avila und den Fluss Tormes verbindet.
Estremadura Plasencia  
Von Plasencia nach La Vera

Die Route führt uns entlang der Landstrasse Ex-203, die sich von Plasencia bis zur an Avila grenzenden Vera-Ortschaft Madrigal de la Vera zieht.

 
Estremadura Villuercas  
Von Guadalupe durch die Villuercas

Wir beginnen unsere Route durch die Villuercas in der Ortschaft Guadalupe, einem der wichtigsten kunsthistorischen und kulturellen Zentren ganz Extremaduras.

Estremadura Ibores  
Durch die Ibores

Eine Reise entlang der Flüsse Guadarrenque und Gualija über Tajo und Ibor durch die Sierra de Valdelacasa vorbei an zahlreichen kleinen Bergdörfern, Kirchen und Palästen bis in die Berge Villuercas.

 

 
Estremadura Siberia  
Zwischen Seen und Bergen der Siberia

Dieser Ausflug widmet sich den Dörfern und Sehenswürdigkeiten der Region um die Stauseen Orellana, Cijara und Serena, entlang der Flüsse Guadiana und Siruela.


Estremadura Almendralejo  
Durch die Tierra de Barros

Auf dem Weg von Almendralejo bis zum Alange Stausee, wird ein kleiner Einblick in den kulturellen, religiösen und politischen Hintergrund der Region gegeben. Die Route führt über zahlreiche Flussläufe vorbei an eindrucksvollen Burgen, Schlössern und Klöstern.

 
Estremadura Fregenal  
Durch die Sierra Sur

Diese Route führt in die nördlichen Ausläufer der Sierra Morena. In den Gebirgszügen der Sierra Suroeste wird der Kontrast zwischen Land und ehemaligen Zentren erneut deutlich. Kleine, zurückgezogene Bergdörfer lassen die großen, prächtigen Bauten ehemaliger Herrscher noch brillianter erscheinen.


Estremadura Raya  
Über die Raya Richtung Norden

Diese Route führt von Badajoz entlang der Grenze zwischen Spanien und Portugal über zahlreiche Dörfer und Kleinstädte in den Nordwesten der Extremadura bis nach Valverde del Fresno im westlichsten Gebiet der Sierra de Gata.

 
Estremadura Serena  
Durch die Serena

Diese Tour durch die La Serena beginnt in Villanueva de la Serena. Vorbei an zahlreichen, wunderschönen Kirchen, Kapellen und Klöstern in der atemberaubenden Landschaft der Serena. Natürlich werden die imposanten Burgbauten und Festungen der Araber wie Christen nicht außer Acht gelassen.

Campina Sur  
Durch die Campiña Sur

Eine Rundreise durch die Campina Sur. Von Llerena nach Villagarcía de la Torre vorbei an Schlössern, Burgen, Klöster und Kirchen. Dabei werden kleine Dörfer nicht ausgelassen. Eine Tour zu den Überresten ehemals mächtiger Herrscher, wie die Mauren und Römer.

 

 
Merida Theater  
Die Vegas Bajas del Guadiana bis Merida
Diese Rundreise beginnt in Merida, die Regionshauptstadt der Extremadura. Von dort geht es nach Westen durch die Ortschaften der sogenannten Vegas Bajas del Guadiana. Letztendlich ist die Besichtigung der Stadt Merida der Abschluss dieser Rundreise.
Casa Consistorial  
Die Vegas Altas del Guadiana bis Cornalvo
Die Rundreise beginnt in Villanueva de la Serena, am südöstllichen Rand der Vegas Altas Del Guadiana. Schließlich endet die Tour in der Umgebung der Stadt Merida, in den Naturgebieten Cornalvo und Sierra Berme.
 
Plasencia Monfrague  
Von Plasencia zum Naturpark Monfragüe
Unsere Route beginnt in Plasencia, sie ist ein strategische wichtiger Punkt für die umliegenden Landstriche, an der sogenannten "Ruta de la Plata" (Silberstrasse), der heutigen N-630, die Norden und Süden der Region Extremadura verbindet.
Estremadura Basilika  
Von Montanchez nach Trujillo

Von Montanchez aus über zahlreiche Dörfer geht die Rundreise nach Trujillo. Dabei wird keine Kirche, Palast und Ausgrabungsstätte ausgelassen. Ein schöner Einblick in Einflüsse verschiedener Kulturen der Vergangenheit. Natürlich kommt die Naturlandschaft nicht zu kurz.

 
Alagón-Tal Coria  

Durch das Alagon- Tal

Das Valle del Aragon: Entlang des Flusses werden kleine Dörfer und größere Ortschaften mit ihren jahrhundertealten Sehenswürdigkeiten besucht. Auch Abstecher in kleinere Bergdörfer stehen auf dem Programm. Genießen Sie Olivenhaine und die Gastfreundschaft der Bewohner in der Extremadura.

Estremadura Caceres  
Caceres und Umgebung

Die Stadt Caceres wurde allem Anschein nach von Caius Norbanus Flacus als die römische Norba Caesarina gegründet. Sie besitzt einen bewundernswert Altstadtkomplex der zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

 

 
Tabakfelder Estremadura  
Durch das Campo Aranuelo

Unsere Reise durch das Campo Arañuelo beginnt in Navalmoral de la Mata, Hauptstadt und bevölkerungsreichster Ort des Landstrichs. Navalmoral de la Mata liegt unmittelbar an der Autobahn, die Madrid mit Lissabon verbindet und die ganz Extremadura von Nordosten nach Westen durchquert.

Badajoz Gemeindekirche  
Die Südliche Raya bis Badajoz

Der Ursprung unserer ersten Routenortschaft, Oliva de la Frontera, muss noch vor der Römerherrschaft auf der Iberischen Halbinsel gesucht werden. Von hier aus wird uns die Route, entlang am Grenzgebiet, bis in die Provinzhauptstadt Badajoz führen.

 
Estremadura Monasterio  
Die weitere Tentudia

Der Ausgangspunkt unserer Route ist das unmittelbar an Huelva und Sevilla grenzende Monesterio, Zugang zur Sierra Moreno.

 

 


Alojamiento  
 
Die Region Extremadura
Extremadura Highlights| Kunst, Kultur & Feste | Lust auf Natur | Extremaduras Vergangenheit | Genießerland Extremadura
Römische Antike | Natur- und Nationalparks | Silberweg durch die Extremadura pilgern | Weine und Küche | Caceres und Merida: Feste und Festivals | Spanischkurse | Golfplätze und Wellness -Angebote | Wandern und Radfahren | Vogelbeobachtung | Angeln | In Badajoz ins Kanu steigen | Palästen und Pilgerherbergen | Religiöses Brauchtum | Das iberische Schwein | Caceres als Kulturhauptstadt Europas | Nachhaltigkeit in der Extremadura | Über allen scheint dieselbe Sonne: Das Schicksal des Dörfchens Granadilla | Die Geschichte des Grenzlandes zwischen Spanien und Portugal | Der Weg letzte von Kaiser Karl V | Die Ritterorden der Extremadura | Die spanische Inquisition in der Extremadura | Cancho Roano | Orchideen | Almendralejo. Auf der "Straße des Weins" | Der Käse und die Schafe | Burganlagen | Kloster von Guadalupe | Museen | Motorradfahren | Kongresszentren in Badajoz und Merida
Diese Webseite wurde von der Extremadura Tourismus Behörden entwickelt. (Junta de Extremadura)
Impressum