Die offizielle Webseite der Region Extremadura
Das ideale Reiseziel für Natur- und Kulturliebhaber!   Englische Fahne   Deutsche Fahne   Spanien Fahne    
  Extremadura Karte
Extremadura kennenlernen!
Extremadura erreichen!   Bild1   Unterkünfte finden!   Bild2   Extremadura auf der Karte!   Bild3   Routen   Bild4   Kontakt   Bild5  
Gerichte mit Ziegenfleisch

Auch in der Extremadura ist Ziegenfleisch selten geworden, obwohl die Ziege zu den am längsten genutzten Nutztierarten zählt. Doch mittlerweile gibt es zahlreiche Zuchtorte, die Besuchern auf den Geschmack von Zicklein bringen.

  Alojamiento
 
 

Das Lamm und das Zicklein gehören mehr zur traditionellen Küche der Extremadura als das Schwein, welches hauptsächlich zur Wursterzeugung verwendet wird. Oft wird in der Gastronomie das Zicklein dem Lamm vorgezogen, da es einen natürlicheren und rustikaleren Geschmack hat.

Auf felsigem Gelände leben die Tiere, von ihren Müttern begleitet und fressen Kräuter und Sträucher. Das Fleisch ist demnach sehr aromatisch und, um den eigenen Geschmack nicht zu verdecken, braucht es bei der Zubereitung keinerlei weitere Zutaten.

Erhältlich ist das Zicklein hauptsächlich in Zuchtorten. Außerhalb dieser Orte ist es schwer zu finden, was dazu beigetragen hat, dass diese Gerichte sehr geschätzt werden.

Die vorgeschlagene Route beginnt in Plasencia, einem der aktivsten und kreativsten Zentren der Gastronomie in der Extremadura, was seit kurzem durch die Eröffnung der Kochschule unterstützt wird. Die Route endet im landschaftlich wunderschönen Hurdes.

Die Küche Plasencias ist reich an Pilzgerichten, Marinaden, Forellen und Zickleinbraten. In Pinofranqueado, schon im Landstrich von Hurdes, gibt es die Patatas viudas (Kartoffelgericht) und den Kanincheneintopf. In Vegas de Coria gibt es Revuelto de Sesos (Rührei mit Hirn) und Manecillas de Cabrito (Zickleinshaxe). Nunomoral kocht gerne Cazuela de Rebujones (gekochte und gebratene Innereien vom Zicklein) und Zicklein auf Hirten-Art. In Caminomorisco wird das Cuchifrito de Cabrito (Zickleinragout) zubereitet. In Las Mestas gibt es Limon, einen Tagessalat, und in Riomalo de Abajo gibt es gebratene Nase und im Ofen gegarte Zickleinkeule mit Lorbeer.

Alojamiento  
 
Die Region Extremadura
Extremadura Highlights| Kunst, Kultur & Feste | Lust auf Natur | Extremaduras Vergangenheit | Genießerland Extremadura
Römische Antike | Natur- und Nationalparks | Silberweg durch die Extremadura pilgern | Weine und Küche | Caceres und Merida: Feste und Festivals | Spanischkurse | Golfplätze und Wellness -Angebote | Wandern und Radfahren | Vogelbeobachtung | Angeln | In Badajoz ins Kanu steigen | Palästen und Pilgerherbergen | Religiöses Brauchtum | Das iberische Schwein | Caceres als Kulturhauptstadt Europas | Nachhaltigkeit in der Extremadura | Über allen scheint dieselbe Sonne: Das Schicksal des Dörfchens Granadilla | Die Geschichte des Grenzlandes zwischen Spanien und Portugal | Der Weg letzte von Kaiser Karl V | Die Ritterorden der Extremadura | Die spanische Inquisition in der Extremadura | Cancho Roano | Orchideen | Almendralejo. Auf der "Straße des Weins" | Der Käse und die Schafe | Burganlagen | Kloster von Guadalupe | Museen | Motorradfahren | Kongresszentren in Badajoz und Merida
Diese Webseite wurde von der Extremadura Tourismus Behörden entwickelt. (Junta de Extremadura)
Impressum