Die offizielle Webseite der Region Extremadura
Das ideale Reiseziel für Natur- und Kulturliebhaber!   Englische Fahne   Deutsche Fahne   Spanien Fahne    
  Extremadura Karte
Extremadura kennenlernen!
Extremadura erreichen!   Bild1   Unterkünfte finden!   Bild2   Extremadura auf der Karte!   Bild3   Routen   Bild4   Kontakt   Bild5  
Museum für Geschichte und Kultur in der Stadt Caceres der Extremadura

Das Museum für Geschichte und Kultur der Stadt Caceres der Extremadura besteht aus 2 Gebäuden: Das Casa Pedrilla und das Haus Guayasamín. Im Casa Pedrilla befinden sich hauptsächlich Werke von Persönlichkeiten der Musik, Literatur, Forschung und Politik aus Caceres sowie Sehenswürdigkeiten und Werke aus der Geschichte der Extremadura von der Steinzeit über die Entdeckung Amerikas bis zur Gegenwart. Das Haus Guayasamín in der Stadt Caceres beinhaltet originelle Werke von dem Maler und Bildhauer Oswaldo Guayasamín, aus Ecuador.

  Alojamiento
 

Die Merkmale des Museums in der Stadt Caceres

Das Museum Casa Pedrilla ist die beste Darstellung der unmittelbaren Vergangenheit und Geschichte der Extremadura. In diesem Sinne ergänzt es das Museum der Provinz der Stadt Caceres (mit Werken aus dem 19. und 20. Jahrhundert der Geschichte). Das Museum Guayasamín ist das erste und einzige seiner Art in Spanien und sogar in Europa. Es dient hauptsächlich der Darstellung der Kunst und Werke von Guayasamín und bezeugt die ursprünglichen Kulturen in Ecuador.

Der Bestand des Museums in der Stadt Caceres der Extremadura

Das Museum Casa Pedrilla in Caceres:

Im Erdgeschoss befinden sich Zeugnisse von Persönlichkeiten aus der Stadt Caceres, die in der Musik, Literatur, Forschung und Politik hervortraten. Daneben gibt es die im ersten Stock weitergeführte Sammlung einheimischer Werke und Sehenswürdigkeiten aus der Geschichte der Extremadura. Im ersten Stock sind die Werke unterschiedlicher Künstler ausgestellt, von Lucenqui (Künstler polnischer Herkunft) und bis heute noch tätige Künstler wie Juan José Narbón. In der Bildhauerei treten Eliseo Ruíz Corisco und Enrique Pérez Comendador hervor. Der zweite Stock heißt “Didaktik der Geschichte” und analysiert die Geschichte der Extremadura von der Steinzeit über die Entdeckung Amerikas bis zur Gegenwart.

Das Casa Museo Gayasamín in der Stadt Caceres:

Der Bestand beinhaltet originelle Werke, Kunst und Sehenswürdigkeiten von dem Maler und Bildhauer Oswaldo Guayasamín, aus Ecuador. Außerdem sind hier in der Stadt Caceres Werke aus dessen Privatsammlung zu finden. Im ersten Saal können wir Werke aus der Kolonialzeit der Extremadura bewundern, mit einer Sammlung von Resten aus der Zeit der Entdeckung Amerikas, die von mehreren einheimischen Kulturen zeugen. Aus dieser Zeit finden wir mehrere barocke Werke der Quitoer Schule. Ein zweiter Saal bewahrt Werke, Sehenswürdigkeiten und Kunst von Guayasamín: Ölgemälde, Zeichnungen, Handwerks- und Goldschmiedearbeiten von Guayasamin.

Im Obergeschoss im Museum finden wir einen leeren Saal für allerlei Veranstaltungen und eine Nachbildung vom Atelier von Guayasamín (mit Fachbibliothek).

Das Museumsgebäude in der Stadt Caceres

Das “Casa Pedrilla”:

Das Museum “Casa Pedrilla” liegt außerhalb der Stadt Caceres, in einem Einfamilienhaus der Extremadura. Das Haus wurde in den 40er Jahren von José María López Montenegro und García Pelayo erbaut, auf einem öffentlichen Waschplatz aus dem 16. Jahrhundert der Geschichte der Extremadura und auf einer Ölmühle, die im 19. Jahrhundert von der Familie Martín Pedrilla gekauft wurden. Francisco Martín Pedrilla und Ana de Lancaster Laboreiro ließen das Haus nach portugiesischen Vorbildern in der Extremadura errichten, da ihre Familien aus dem Nachbarland stammen. Im Jahre 1990 der Geschichte kaufte die Diputación Provincial der Stadt Caceres das schon verlassene und beschädigte Bauwerk.

Das Haus Guayasamin:

Das Haus gehört der Guayasamin Stiftung in Quito (Ecuador). Die Ausstellung ist einmalig in Spanien und sogar in Europa. Nur in Südamerika gibt es bereits Einrichtungen und zwar in Chile, Kuba, Puerto Rico und in der Republik Santo Domingo. Das Museum liegt auf dem Grundstück der Pedrilla der Extremadura, in einer alten Mühle. Beide Einrichtungen wurden 1995 gegründet und 1996 eröffnet.

Alojamiento  
 
Die Region Extremadura
Extremadura Highlights| Kunst, Kultur & Feste | Lust auf Natur | Extremaduras Vergangenheit | Genießerland Extremadura
Römische Antike | Natur- und Nationalparks | Silberweg durch die Extremadura pilgern | Weine und Küche | Caceres und Merida: Feste und Festivals | Spanischkurse | Golfplätze und Wellness -Angebote | Wandern und Radfahren | Vogelbeobachtung | Angeln | In Badajoz ins Kanu steigen | Palästen und Pilgerherbergen | Religiöses Brauchtum | Das iberische Schwein | Caceres als Kulturhauptstadt Europas | Nachhaltigkeit in der Extremadura | Über allen scheint dieselbe Sonne: Das Schicksal des Dörfchens Granadilla | Die Geschichte des Grenzlandes zwischen Spanien und Portugal | Der Weg letzte von Kaiser Karl V | Die Ritterorden der Extremadura | Die spanische Inquisition in der Extremadura | Cancho Roano | Orchideen | Almendralejo. Auf der "Straße des Weins" | Der Käse und die Schafe | Burganlagen | Kloster von Guadalupe | Museen | Motorradfahren | Kongresszentren in Badajoz und Merida
Diese Webseite wurde von der Extremadura Tourismus Behörden entwickelt. (Junta de Extremadura)
Impressum