Die offizielle Webseite der Region Extremadura
Das ideale Reiseziel für Natur- und Kulturliebhaber!   Englische Fahne   Deutsche Fahne   Spanien Fahne    
  Extremadura Karte
Extremadura kennenlernen!
Extremadura erreichen!   Bild1   Unterkünfte finden!   Bild2   Extremadura auf der Karte!   Bild3   Routen   Bild4   Kontakt   Bild5  
Das Dommuseum der Stadt Badajoz

Dieses Museum der Extremadura befindet sich in der Kathedrale der Stadt Badajoz und stellt u.a. kirchliche Güter aus. Die Ausstellung zeigt Sehenswürdigkeiten wie religiöse Malerei, wie interessante Gemälde aus der Zeit zwischen 17. Jahrhundert und 19. Jahrhundert.

  Alojamiento
 
 
Sehenswürdigkeiten im Museum der Stadt Badajoz

Alle dem Museum zur Verfügung gestellten Räume sind Bestandteil der Kathedrale der Stadt Badajoz, Extremadura, und liegen im Klostergang. Es handelt sich um ein kirchliches Gut mit religiöser Architektur. Die Kunst und Werke haben unterschiedlichen Wert in der religiösen Malerei, Nennenswert sind Werke wie die Monstranzen, vor allem die für die Kirchumgänge bestimmte, turmartige Monstranz, die Elfenbeinfiguren und alte Möbel im neuen Kapitelsaal.

Werke im Museum in der Extremadura

Das Museum bewahrt interessante Sehenswürdigkeiten und Gemälde aus der Zeit vom 17. Jahrhundert bis 19. Jahrhundert. Nennenswert ist der Lobspruch auf dem Grab von Lorenzo Suárez de Figueroa, eines der ersten Kunstwerke der Renaissance, die aus Italien gebracht wurden. Das Werk wird dem venezianischen Bildhauer Alexandro Leopardi zugeschrieben.

In jeder Ecke gibt es einen Altar mit mehreren großen Gemälden. Drei dieser Werke der Kunst sind von José de Mures, Maler des Barock, der aus der Stadt Sevilla stammte aber in der Stadt Badajoz ansässig war. Auch eine Figur von Johannis dem Täufer, vom polnischen Maler Antonio Lucenqui. Andere Werke schuf der in der Extremadura unbekannte Maler Guerrero und Antonio Moreal, der in der Stadt Zafra lebte. In dem alten Kapitelsaal können wir uns vortreffliche hölzerne Reliefs anschauen, kleine Kupferstiche, die Figur von Johannis dem Täufer, zwei Gemälde von Blas de Cervera aus dem 17. Jahrhundert und noch ein Mures zugeschriebenes Bild der Jungfrau.
Im Nebensaal befinden sich zwei Kruzifixe aus Elfenbein und eine herrliche Mostranz für Prozessionen in der Extremadura. Im Halbsouterrain treten eine Frontale aus dem 19. Jahrhundert und ein Relief der Jungfrau mit dem Kind auf Marmorstein hervor. Die Hauptwerke sind ein kleiner Altaraufsatz mit einem Relief der Jungfrau, auch mit dem Kind, auf Alabaster, dem Florentiner Settignano zugeschrieben und eine kupferne Geißelungsdarstellung. Meisterhaft sind auch drei silberne Monstranzen, mehrere Ölgemälde von Palomino und Pedro Atanasio de Bocanegra und fünf kleine Gemälde von Morales.

Der neue Kapitelsaal bewahrt Werke aus verschiedenen Epochen der Extremadura und unterschiedlicher Thematik: Kunstwerke der Familie Mures, Nachbildungen von Werken italienischer Meister und Bildnisse von Prälaten aus der Stadt Badajoz.

Die wichtigsten Werke hier sind zwei Elfenbeinfiguren und vier Glasschränke, die Chorbücher mit Miniaturarbeiten aus dem 16. Jahrhundert aufbewahren.

Das Museumsgebäude in der Stadt Badajoz

Das Kathedralmuseum der Stadt Badajoz befindet sich in einem Kreuzgang und in vier Nebenräumen des Doms. Der erste ist der “alte Kapitelsaal” und von hier gelangen wir in einen kleineren Saal. Von diesem zweiten Saal gehen wir in den Halbsouterrain und dann nach unten in einen anderen Saal und von diesem in den “neuen Kapitelsaal”. In der Nähe befindet sich die Sakristei mit einer herrlichen Sammlung flämischer Wandteppiche aus dem 16. Jahrhundert der Extremadura.

Der Kreuzgang ist ein Muster gotischer Architektur in der Extremadura mit portugiesischen Einflüssen; sehenswert sind die Gewölbe und eine originelle Balustrade mit Säulen. Der Klostergang wurde zu Beginn im 16. Jahrhundert, zwischen 1500 und 1520, unter dem Pontifikat von Alonso Manrique de Lara erbaut.

Alojamiento  
 
Die Region Extremadura
Extremadura Highlights| Kunst, Kultur & Feste | Lust auf Natur | Extremaduras Vergangenheit | Genießerland Extremadura
Römische Antike | Natur- und Nationalparks | Silberweg durch die Extremadura pilgern | Weine und Küche | Caceres und Merida: Feste und Festivals | Spanischkurse | Golfplätze und Wellness -Angebote | Wandern und Radfahren | Vogelbeobachtung | Angeln | In Badajoz ins Kanu steigen | Palästen und Pilgerherbergen | Religiöses Brauchtum | Das iberische Schwein | Caceres als Kulturhauptstadt Europas | Nachhaltigkeit in der Extremadura | Über allen scheint dieselbe Sonne: Das Schicksal des Dörfchens Granadilla | Die Geschichte des Grenzlandes zwischen Spanien und Portugal | Der Weg letzte von Kaiser Karl V | Die Ritterorden der Extremadura | Die spanische Inquisition in der Extremadura | Cancho Roano | Orchideen | Almendralejo. Auf der "Straße des Weins" | Der Käse und die Schafe | Burganlagen | Kloster von Guadalupe | Museen | Motorradfahren | Kongresszentren in Badajoz und Merida
Diese Webseite wurde von der Extremadura Tourismus Behörden entwickelt. (Junta de Extremadura)
Impressum